Logo DellenFee | Weiterstadt bei Darmstadt

Informationen zur Dellenentfernung

Kleine Dellen oder auch Beulen kommen meist schneller als man schauen kann! Plötzlich sind sie einfach da - in der Tür oder auf der Motorhaube - vom Einkaufswagen oder einer Kastanie.

Wenn der "Blechschaden" relativ klein ist und der Lack unbeschädigt, dann kann ein Beulendoktor helfen. Durch die "Lackschadenfreie Ausbeultechnik" können Dellen oder auch ganze Hagelschäden entfernt werden. Dabei wird durch vorhandene Öffnungen in der Fahrzeug-Karosserie mit speziellen Hebelwerkzeugen die Delle von innen sanft zusammen mit dem Lack zurückgedrückt. Sollte die Reparatur mittels Ausbeulwerkzeugen nicht möglich sein, kann das Blech auch von außen "gezogen" werden. Dabei werden Adapter mit einem speziellen Heißkleber auf die lackierte Fläche aufgebracht und das Blech mittels eines Zughammers gezogen. Diese Technik eignet sich für sehr flache, "weiche" Dellen. Mit dieser Methode lassen sich u.U. auch Dellen an Motorradtanks relativ gut entfernen.

Vorraussetzung für diese Arten der Dellenentfernung ist, dass der Lack unbeschädigt und die Schadstelle relativ klein ist. Eine Delle sollte nicht größer als eine Handfläche sein. Ob eine Delle heraus gedrückt werden kann, entscheidet nicht nur die Größe der Delle. Es kommt außerdem darauf an, wie stark das Metall überdehnt ist. Eventuell kann eine Delle, die sehr klein aber auch sehr spitz ist oder scharfe Knicke aufweist, mit dieser Technik nicht repariert werden.

Gerne können Sie mir auch ein Foto Ihrer Delle per E-Mail schicken, um eine erste Kosteneinschätzung zu erhalten!

> weitere Informationen Hagelschaden Reparatur

HINWEIS! Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.